Erfahrungsbericht: Ein Auslandspraktikum bei PwC

Marina Rupp war von Juli bis September 2015 Praktikantin bei PwC in Kapstadt, Südafrika.

Mit PwC ein Praktikum in Kapstadt absolvieren

Gelegenheiten zur beruflichen und persönlichen Entwicklung in spannenden Metropolen auf verschiedenen Kontinenten bietet das internationale Praktikantenprogramm Stairway von PwC. Die 24-jährige Marina Rupp war von Juli bis September 2015 Praktikantin bei PwC in Kapstadt. Derzeit studiert sie im Master-Studiengang FACT – Finance, Auditing, Controlling, Taxation – an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Wie haben Sie in Südafrika gearbeitet?

Bei PwC Kapstadt war ich Teil des HR Tax Teams. Der Großteil meiner Arbeit bestand darin, Steuererklärungen für in Südafrika ansässige und nicht ansässige Personen vorzubereiten. In der ,Busy Season‘ gab es viel zu tun, aber die Arbeit hat mir sehr großen Spaß gemacht. Die Atmosphäre im Büro war super und bei Fragen oder auch für eine kurze Kaffeepause hat man immer einen hilfsbereiten Kollegen gefunden.

Wie sind Sie vor Ort aufgenommen worden?

Bereits bei der Einführungsveranstaltung am ersten Tag hatte ich die Gelegenheit, viele neue Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Bereichen kennenzulernen. Auch in meinem Team wurde ich herzlich willkommen geheißen. An den Wochenenden habe ich viele Ausflüge in und um Kapstadt mit meinen Arbeitskollegen unternommen, wie beispielsweise eine Wanderung auf den Tafelberg oder ,Whale Watching‘ in Hermanus. Da Südafrika eine äußerst vielfältige Küche bietet, sind wir nach der Arbeit oft noch in ein Restaurant oder zu einer Weinprobe gegangen.

Inwiefern war Südafrika eine Chance für Sie?

Durch das Praktikum bei PwC habe ich Erfahrungen in der Arbeit in einem internationalen Team gesammelt und ein grundlegendes Verständnis des örtlichen Steuerrechts gewonnen. Außerdem habe ich nicht nur meine Sprachkenntnisse verbessert, sondern konnte auch viele spannende Kontakte und neue Freundschaften knüpfen. Zudem habe ich jede Menge über die aufregende südafrikanische Kultur gelernt. Die Zeit war für mich insgesamt beruflich und auch persönlich eine echte Bereicherung.

Share.