Ihr Einstieg als Prüfungsassistent (m/w) beim BWGV

Für alle, die eben fix gegoogelt haben oder es noch eintippen wollen: Die Abkürzung BWGV steht hier nicht stellvertretend für den Baden-Württembergischen Golfverband, sondern den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V.. Der BWGV re­präsentiert mittelständische Un­ter­nehmen aus Dutzenden von Branchen, die einen gemeinsamen Nenner haben: die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG). Dazu gehören Volksbanken und Raiffeisenbanken ebenso wie Raiffeisen- und gewerbliche Genossenschaften. Doch die Genossenschaften sind viel mehr als nur eine Rechtsform: Sie bieten eine andere Art des Wirtschaftens und ihre Produkte und Dienstleistungen umgeben die Menschen tagtäglich.

Wozu braucht der BWGV Prüfungsassistenten (m/w)?

Wirtschaftsprüfung in der genossenschaftlichen Gruppe zeichnet sich durch einige Be­sonderheiten aus. Der BWGV prüft bei seinen Mitgliedsgenossenschaften neben Buchführung, Jahresab­­­schluss und Lagebericht auch die Ordnungsmäßigkeit der Ge­schäfts­führung (§ 53 GenG). Deshalb sucht der BWGV nicht den „fertigen“ Prüfer als Seiteneinsteiger, sondern den Hochschulabsolventen, der als Prüfungsassistent um­fassend auf die vielfältigen Herausforderungen in der Gruppe vorbereitet werden kann. Die Mandanten sind die Mitglieder des BWGV: Volksbanken und Raiffeisenbanken, landwirtschaftliche sowie ge­werb­­liche Waren- und Dienstleis­tungsgenossenschaften.

Neben der Prüfung und Beratung in allen betriebswirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Fragen sorgt der Verband für die fortlaufende Qualifizierung der Mitarbeiter und die Interessenvertretung für die Verbandsmitglieder.

Als Prüfungsassistent/in erleben Sie diese lebendige Vielfalt vom ersten Tag an haut­­nah – an der Seite eines erfahrenen Prü­fers. Sie lernen im Rahmen der dreijährigen Ausbildung zum Verbandsprüfer die Prü­­fungssys­tematik des BWGV kennen und wagen sich Schritt für Schritt auch an komplexere Aufgaben heran. Da­bei sind Sie regional auf Baden-Württemberg begrenzt und dauerhaft einer Prüfungsgruppe zugeordnet. Im Rahmen der praktischen Ausbildung sind zur Sicherstellung des Lernziels und als Feedback halbjährliche Mitarbeiterbeurteilungen vorgesehen.

Theoretische Grundlagen werden Ihnen im Rahmen des bundesweiten Verbandsprüferlehrgangs bei der Akademie Deutscher Genossenschaften auf Schloss Montabaur vermittelt. Sie besuchen Module zu den Themen Rechnungswesen, Kredit, Kommunikation, Prüfungswesen, Recht, Präsentation, Unternehmenssteuerung so­wie Steuerrecht. Im Rahmen einer jährlichen Prüfung wird der Lernerfolg überprüft. Die Ausbildung endet mit dem Erwerb des Titels VerbandsprüferIn.

Ihre Aufgaben:

Die Prüfungen des BWGV unterstützen den Aufsichtsrat der Genossenschaft in sei­ner Überwachungsfunktion und sie stär­ken die Leistungsfähigkeit des betroffenen Unternehmens. Die Stichworte hierbei sind die gesetzliche Prüfung nach § 53 GenG, Konzernabschlussprüfungen, Prüfungen nach § 340 k HGB und den ergänzen­den Vorschriften des KWG und WpHG, Gutachten sowie Sonderprüfungen.

Fachliche Voraussetzungen:

  •  Wirtschaftswissenschaftliches Studium (Uni, FH, DHBW)
  •  Ausbildung zum Bankkaufmann, Steuerfachangestellten oder sonstige kaufmännische Ausbildung von Vorteil

Persönliche Voraussetzungen:

  •  soziale Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein
  •  gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten
  •  Flexibilität und Belastbarkeit
  •  lösungsorientierte Arbeitsweise
  •  unternehmerisches Denken
  •  Motivation und Engagement
  •  Reisebereitschaft (innerhalb Baden-Württembergs)

Interessierte finden weitere Informationen unter wir-leben-genossenschaft.de


Beitragsbild: © BWGV

 

Share.