Spezialisierung durch Vielfalt

Die Idealvorstellung vieler Absolventen ist, nach dem Abschluss gleich in einem Top-Job anzufangen. Nicht nur, um von den Besten zu lernen – schließlich will man seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Deloitte hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Financial Services Trainees genau das von Anfang an zu ermöglichen. Statt einfach nur den Beobachter zu spielen, kann man sich hier gleich mit an den Tisch setzen: Bei Banken, Versicherungen und in den Bereichen Investment Management und Real Estate.

Während des zweijährigen Programms arbeitet man in jedem der vier Service Lines des Bereichs Financial Services:

  • Audit & Assurance Financial Services,
  • Financial Risk Solutions,
  • Financial Institutions Reorganisation Services und
  • Credit & Securitisation Advisory.

Entsprechend steht der Bereich Financial Services für interdisziplinäre Teamarbeit u.a. mit Wirtschaftswissenschaftlern, Naturwissenschaftlern, IT’lern und Physikern. Für Trainees ist das Programm die perfekte Option, um einen idealen Einblick in die Fachgebiete und einen Überblick über die Financial Services insgesamt zu erhalten. Dabei übernehmen die Trainees von Anfang an Verantwortung: „Besonders spannend ist es, dass man als Trainee direkt bei Projekten mitwirken kann, in ein tolles Team aufgenommen wird und in sehr kurzer Zeit eine steile Lern- und Erfahrungskurve durchläuft“, erklärt Celina Hahn, die selbst Trainee bei Deloitte ist.

Wer direkt mitmischen will, ist bei Deloitte im Bereich Audit & Assurance Financial Services richtig. Hier geht es in erster Linie um klassische Jahresabschlussprüfungen und das hauptsächlich bei Banken, aber auch in den Bereichen Sonderprüfungen für Aufsichtsbehörden und Financial Due Diligence können sich Trainees beweisen. Ändern sich beispielsweise aufsichtsrechtliche Anforderungen, müssen die Banken und Finanzdienstleister darauf reagieren. Die Teams von Deloitte erstellen tiefgreifende Analysen und entwickeln Handlungsempfehlungen zur Anpassung der jeweiligen Unternehmensprozesse. Genauso gehören Projekte wie Unternehmenstransaktionen auf die Agenda des Bereichs Audit & Assurance, die immer eine sehr individuelle Herangehensweise erfordern und den Trainees somit besonders viel Abwechslung bieten. „Die Arbeit bei Audit & Assurance Financial Services ist durch abwechslungsreiche Aufgaben in funktionsübergreifenden Teams geprägt und bietet uns Trainees die optimale Chance, einen tiefen Einblick in die Unternehmensabläufe und -prozesse zu erlangen. Dabei ist jeder Trainee direkt eingebunden und hat die Möglichkeit, eigenständig verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen.“

Erfahrungsbericht FSI Trainee Deloitte

Celina Hahn, Trainee bei Deloitte

Einen Schritt analytischer wird es in der Service Line Financial Risk Solutions. Hier berät Deloitte die Kunden hinsichtlich des Managements finanzieller Risiken. IRBA-Zulassungsprüfungen vorbereiten, gesetzliche Anforderungen wie Basel II oder auch III umsetzen, Risikomanagementsysteme integrieren, das Risikomanagement mit der Rechnungslegung gemäß IFRS 7 harmonisieren – es gibt immer viel zu tun, gerade im Bereich Banking. Dass die Trainees dabei Kollegen über die Schulter schauen, die dank ihrer langjährigen Erfahrung anerkannte Experten sind, macht einen zusätzlichen Reiz aus. „Das Team bei Financial Risk Solutions ist stark vernetzt und man hat die Möglichkeit, standortübergreifend mit Kollegen in Kontakt zu treten und zu arbeiten. Neben der Projektarbeit spielen die Facharbeit und der Austausch mit Experten, beispielsweise in Form von regelmäßigen Präsenzschulungen im Office, eine wichtige Rolle“, erklärt Celina. Vor allem bei umfangreichen Projekten sind Fachleute mit verschiedensten Qualifikationen gefragt. Sie kommen zum Einsatz, wenn sich mehrere Themenbereiche überschneiden oder neue Technologien dafür sorgen, dass verschiedene Expertisen zukünftig miteinander verknüpft werden. Bestes Beispiel hierfür ist die Blockchain-Technologie, die von zukünftigen Wirtschaftsprüfern solide IT-Kenntnisse erfordert.

Nicht zuletzt, weil die Digitalisierung gerade im Finanzsektor für Furore sorgt, ist die Mitarbeit in den Financial Institutions Reorganisation Services eine sehr attraktive Option. Da Restrukturierungen von Banken und Finanzdienstleistern eine sehr komplexe Herausforderung darstellen, sind hier hoch spezialisierte Teams an der Arbeit. Die gute Nachricht: Zu diesen Teams gehören selbstverständlich auch die Trainees! Sie sind zusammen mit ihren Kollegen direkt vor Ort, wenn es um die Beurteilung von Insolvenzkrisen geht oder Bad Bank-Konzepte erstellt werden.


Hier geht es zum Karrierebereich von für Financial Services Trainees bei Deloitte!


Wer sich besonders dafür interessiert, in der Dienstleistung für nationale und internationale Unternehmen tätig zu sein, ist bei Credit & Securitisation Advisory richtig., Im Fokus stehen Asset Backed Securities-Transaktionen, also durch Vermögenswerte gesicherte Transaktionen, die den Kunden unter anderem eine bessere Bonität ermöglichen und mit denen man Forderungsmanagement betreiben kann. Die Beratung hinsichtlich bilanz- und aufsichtsrechtlicher Fragen steht dabei für Trainees im Vordergrund und bietet viel Raum für Eigeninitiative und den Erwerb neuen Wissens. Hinzu kommen in dieser Service Line dann noch die Übertragung von Kreditportfolios und das Monitoring von Transaktionen.

Durch Mentoren zum Erfolg

Die Einblicke in die verschiedenen fachlichen Ausrichtungen sind für die spätere berufliche Weiterbildung sehr wichtig. Wer noch nicht genau weiß, in welchem Gebiet seine Leidenschaft liegt, muss sich keine Sorgen machen. Neben der Arbeit in den verschiedenen Service Lines trägt bei Deloitte vor allem der Austausch mit den Kollegen dazu bei, dass Trainees schnell wissen, welches Arbeitsfeld für sie geeignet ist – und ein umfangreiches berufliches Netzwerk baut sich dabei fast automatisch auf. Persönliche Mentoren begleiten unsere Trainees über die gesamte Dauer des Programms und fördern dabei ihre individuellen Interessen. Da der Einstieg bei Deloitte schon als Trainee durch eine Festanstellung gesichert ist, kann man sich in den ersten zwei Jahren vollständig darauf konzentrieren, seinen Platz im Unternehmen zu finden. Nach Abschluss des Programms hat man so den perfekten Überblick über die vielfältigen Spezialisierungsmöglichkeiten im Bereich Financial Services. „Durch den engen Austausch mit Kollegen und Mentoren wird der Werdegang eines jeden Trainees individuell gestaltet und eigene Interessen können gezielt gefördert werden“, stellt Celina Hahn abschließend fest.

 

Share.