Fachhochschule Dortmund: Supply Chain Management und Logistik

Selbstverständnis

Die Fachhochschule Dortmund (FHDo) gehört mit rund 14.500 Studierenden zu den zehn größten Fachhochschulen in Deutschland. Für die FHDo sind unter dem Motto „Wissen und Können für morgen“ die Fokusthemen Digitalisierung, Internationalisierung, Projektorientierung und gesellschaftliche Verantwortung von zentraler Bedeutung. Der Schwerpunkt Supply Chain Management (SCM) und Logistik wird in Lehre und Forschung von der gleichnamigen Fachgruppe am Fachbereich Wirtschaft vertreten.

Lehre

Seit 2012 bietet die FHDo den Studiengang „Betriebswirtschaftliche Logistik“ (B.Sc.) an. Dieser vermittelt betriebswirtschaftliche Grundlagen und vertiefte Kenntnisse in allen Bereichen der Logistik. Alleinstellungsmerkmal ist die betriebswirtschaftliche Logistikausrichtung. Daneben sind SCM und Logistik in nahezu allen Studiengängen am Fachbereich Wirtschaft verankert. Ab 2021 wird ein Stream „Digital Supply Chain Management“ im Master „Business Management“ (M.A.) mit den Schwerpunkten Logistik und Digitalisierung angeboten.

Forschung

„Forschende Lehre“ ist ein zentraler Bestandteil des Ausbildungskonzepts. In zahlreichen Forschungsprojekten und dem „Institut für die Digitalisierung der Arbeits- und Lebenswelten“ (IDiAL) werden durch die Logistik wichtige Impulse gesetzt. Zudem sind die Kooperationen mit den Fraunhofer-Instituten IML (Materialfluss und Logistik) und ISST (Software- und Systemtechnik) ebenso hervorzuheben wie das FHDo-Promotionskolleg.

Transfer

Studentische Praxissemester, Praxisprojekte und Unternehmensexkursionen sind etablierte Bestandteile aller Studiengänge. Hieraus ergeben sich Anknüpfungspunkte für Praktika und Werkstudententätigkeiten. Ein signifikanter Teil der Abschlussarbeiten wird in Unternehmenskooperation geschrieben. Transferprojekte sichern den Wissenstransfer in die Lehre und Forschung und auch in die unternehmerische Praxis.

Professorenteam der Fachgruppe Supply Chain Management und Logistik

Prof. Dr. Anne Meinke vertritt nach leitender Tätigkeit im Einkauf der HOCHTIEF AG die Bereiche Beschaffung und SCM.

Prof. Dr. Jan Cirullies war an zwei Fraunhofer-Instituten zuletzt als Abteilungsleiter im Bereich Logistik und IT tätig und vertritt die Themen SCM und Digitale Logistik.

Prof. Dr. Katja Klingebiel lehrt und forscht heute nach leitenden Positionen in der Logistikberatung an der TU Dortmund und am Fraunhofer IML in den Bereichen Wirtschaftsmathematik und Logistik.

Prof. Dr. Hans-Werner Graf vertritt nach langjähriger Tätigkeit beim Fraunhofer IML und einer Professur an der BiTS in Iserlohn die Lehrgebiete Wirtschaftsinformatik und Distributionslogistik.

Weitere Mitglieder der Fachgruppe sind Prof. Dr. Lars Fischer, Prof. Dr. Stephanie Thorn, Prof. Dr. Axel Faix und Prof. Dr. Stefan Weyers.


Mehr zur Logistik-Branche könnt ihr in diesem Beitrag von Prof. Dr. Hans-Werner Graf nachlesen. 

Share.