Die einzelne Person zählt!

Warth & Klein Grant Thornton arbeitgeberMit einem Wachstum von 7,4 Prozent ist Warth & Klein Grant Thornton im vergangenen Geschäftsjahr trotz Pandemiebedingungen im Branchenvergleich überdurchschnittlich stark gewachsen und hat seinen Platz unter den Top10 der deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gefestigt. Wir sprachen mit Marion Banken, die das Recruiting bei Warth & Klein Grant Thornton verantwortet.

Was macht Warth & Klein Grant Thornton zu einem besonderen Arbeitgeber?
Von Beginn an werden Berufseinsteiger:innen bei Warth & Klein Grant Thornton als vollwertige Teammitglieder willkommen geheißen. Wir bieten unseren neuen Kolleg:innen ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, an dem sie zeitgleich durch individuelle Weiterentwicklungsmaßnahmen wachsen können. Weiterhin steht ihnen ein:e Mentor:in zur Seite, um bei persönlichen und beruflichen Fragen optimal zu unterstützen. Durch ein Secondment im Internationalen Netzwerk Grant Thornton bietet sich unseren Mitarbeitenden auch die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten, dort lokale Arbeitsbereiche kennenzulernen und sich so weiterzuentwickeln.

Wie würden Sie das „Miteinander“ bei Ihnen beschreiben?
Bei Warth & Klein Grant Thornton arbeiten wir größtenteils in kleineren Teams zusammen, in denen die persönlichen und fachlichen Kompetenzen aller Kolleg:innen zählen und jedes Teammitglied direkt Verantwortung übernehmen darf. Hierzu gehört der direkte Kontakt sowohl zum verantwortlichen Partner als auch zum Mandanten. Vom Studierenden bis hin zum Partner herrschen flache Hierarchien, wodurch wir kurze und klare Kommunikationswege ermöglichen können. Dies zieht sich durch alle Fachbereiche. Das macht uns stark und darauf sind wir stolz.

Wo unterscheiden Sie sich von den Big 4?
Als Partner des Mittelstandes können wir unseren Hochschulabsolvent:innen ein vielfältigeres Aufgabenspektrum bieten. Bei uns haben sie in der Projektarbeit die Möglichkeit, unsere Mandanten ganzheitlich kennenzulernen. Persönlicher Kontakt und Betreuung sind uns dabei besonders wichtig. Ein besonderer Fokus liegt darauf, dass Bewerber die unterschiedlichen Facetten von Mandanten und Projekten kennenlernen, eigene Stärken entdecken sowie diese dann weiterentwickeln und vertiefen können. Dadurch, dass wir eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung pflegen, ist man bei uns keine „Nummer“, sondern wird individuell als Person gesehen und hat auch deshalb so besonders interessante und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Was zeichnet Sie in der Arbeit aus und was bedeutet die Digitalisierung für Sie?
Warth & Klein Grant Thornton legt von jeher Wert auf Qualität, Integrität und Unabhängigkeit in unseren Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen. Die Digitalisierung versetzt uns in die Lage, viele Prozesse noch effizienter zu handhaben. Das haben wir vor Jahren erkannt und nutzen diese intern wie extern sehr aktiv, was auch dazu führt, dass die Kolleg:innen noch mehr Zeit und Augenmerk auf die Beratungsqualität legen können.


Warth & Klein Grant Thornton im Profil

Gesucht werden: Bachelor- und Masterabsolvent:innen, Praktikant:innen und Werkstudent:innen aus Wirtschaftswissenschaften, BWL, Wirtschaftsrecht, Rechtswissenschaften und Wirtschaftsinformatik

Besonderheit Eigenverantwortung: Warth & Klein Grant Thornton legt sehr viel Wert auf „Learning on the job“.  Berufseinsteiger:innen werden innerhalb eines Teams unmittelbar mit Projektaufgaben betraut, die ihnen die Gelegenheit dazu geben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Erfahrene Teammitglieder unterstützen diese Eigenverantwortung und helfen bei Fragen.

Typus Mensch? Bei uns fühlen sich aufgeschlossene, wissbegierige und motivierte Berufseinsteiger:innen wohl, die wirklich etwas bewirken möchten und die Arbeit und die Weiterentwicklung in einem kleinen Team mögen. Die, die gefordert und gefördert werden wollen und über sich hinauswachsen möchten.

Share.