Steuerberaterlehrgang inklusive: Masterstudiengang Taxation an der FH Münster

Wir sprachen mit FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski und dem Dekan der Münster School of Business (MSB) Prof. Dr. Dirk Kiso


Der Masterstudiengang Auditing, Finance and Taxation richtet sich an Bachelorabsolventen, die umfassende steuerliche Kenntnisse erwerben und sich gleichzeitig auf das Steuerberaterexamen vorbereiten möchten.

  • Starttermin: Sommersemester 2020
  • Präsenz oder Fernstudium: Berufsbegleitender Masterstudiengang
  • Kosten: 12.000 Euro
  • Bewerbungstermine/-zeiträume: Anmeldeschluss ist der 29. Februar 2020

Dekan der MSB Prof. Dr. Dirk Kiso © FH Münster Wilfried Gerharz

Wie ist der Studiengang aufgebaut und an wen richtet er sich?

Der Studiengang umfasst fünf Semester. In der ersten Phase werden vor allem die für eine erfolgreiche Teilnahme an der Steuerberaterprüfung erforderlichen Inhalte vermittelt. In der zweiten Phase werden vertiefende wissenschaftliche Methodenkompetenzen erworben und auf die praktische Tätigkeit übertragen. Der Studiengang richtet sich an Bachelorabsolventen, die umfassende steuerliche Kenntnisse erwerben und sich gleichzeitig auf das Steuerberaterexamen vorbereiten möchten.

Was war für Sie die besondere Herausforderung bei der Entwicklung dieses Masterstudienganges?
Die besondere Herausforderung bestand darin, ein sinnvolles Gleichgewicht zwischen den umfangreichen theoretischen Inhalten und deren praktischen Anwendung zu finden. Die Studierenden sollen nicht nur umfassendes steuerliches Fachwissen erwerben, sondern auch dazu befähigt werden, dieses Wissen zielgerichtet bei der Lösung komplexer Praxisprobleme anzuwenden.

Welche inhaltlichen Schwerpunkte setzen Sie?
Unser Studiengang deckt die gesamte Bandbreite der in der Steuerberatungspraxis relevanten Rechtsgebiete ab. Wir legen aber auch einen großen Wert auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte – so zum Beispiel im Rahmen unserer Seminare zur Steuerwirkungsanalyse oder internationalen Steuerplanung.


FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski © FH Münster Thorsten Arendt

Welche Bedeutung hat dieser Masterstudiengang für Ihre Hochschule und mit welchen Ressourcen unterstützen Sie ihn?
Zunächst einmal: Jeder unserer Studiengänge hat für uns eine große Bedeutung. Es ist immer unser Ziel, ein Angebot zu kreieren, das perfekt zum Markt und zur Zielgruppe passt. Für den Masterstudiengang Auditing, Finance and Taxation gilt das besonders. Denn die Herausforderungen der modernen Steuerberatung sind anspruchsvoll, und darauf bereitet das Programm bestmöglich vor. Der Studiengang ist gebührenpflichtig, zudem unterstützen wir das Programm mit Ressourcen aus unserem Fachbereich Wirtschaft, der Münster School of Business (MSB).

Mit welchem Profil möchten Sie als Hochschule generell von Studierenden und Unternehmen wahrgenommen werden?
Unsere Hochschule steht vor allem für eines: gelebte Qualitätskultur! Diese bestimmt unseren Hochschulalltag – in allen Prozessen der Bildung, der Forschung und des Transfers sowie des Managements und der Serviceeinrichtungen. Dabei steht der Erfolg unserer Studierenden an erster Stelle. Dank anwendungsnahem und persönlichkeitsentwickelndem Studium sehen sie wandlungsfähig und -bereit ihren zukünftigen Anforderungen gut vorbereitet entgegen. Auch denken wir natürlich an unsere Partner in der Praxis: Unsere Institute mit engagierten Teams bieten Forschung, die nach Lösungen sucht und die Ergebnisse gesellschaftlich verfügbar macht.

Welches sind die aktuell spannendsten Projekte, an denen Sie in der Entwicklung Ihrer Hochschule gerade arbeiten?
Dazu zählt sicherlich „münster.land.leben“ – ein Vorhaben, das wir mit mehr als 75 Partnern stemmen und das eine der ganz großen gesellschaftlichen Herausforderungen angeht: Gesundheit, Teilhabe und Wohlbefinden im ruralen Raum. Denn nicht zuletzt aufgrund des demografischen Wandels und den Auswirkungen der Globalisierung ist dies besonders im ländlich geprägten Regionen ein echtes Zukunftsthema. Ein anderes wichtiges Projekt ist das Thema Weiterbildung, das an unserer Hochschule immer mehr an Bedeutung gewinnt und auf das auch unser neuer Studiengang einzahlt. Deshalb konzipieren wir immer wieder neue Angebote und verstärken die zentrale Unterstützung für Entwicklung, Marketing und Kommunikation. Außerdem rücken wir das Thema Gründung stärker in den Fokus, um unsere Hochschule und die Gründungsregion kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Diese Interviews entstanden in Zusammenarbeit mit Katharina Kipp von der Pressestelle der FH Münster. Für die Koordination danken wir ganz herzlich!

Share.